Veröffentlicht am 25.11.2022 12:16

Vorbereitungen für den Neustart

Am Sonntag, dem 20. November, wäre es eigentlich soweit gewesen, dass die „Alte Meierei“ in Grebenstein ihre Museumsausstellung wieder öffnet. Der Vorstand des Förderkreises des Ackerbürgermuseums Grebenstein e.V. hat aber beschlossen, dass das Museum bis auf weiteres geschlossen bleibt. Die Zeit bis zur Saison 2023/2024 soll für Renovierungsarbeiten und Neukonzeption der Ausstellung genutzt werden. Nach den letzten Führungen im September treffen sich die ehrenamtliche Mitglieder bereits seit Anfang Oktober wöchentlich zum Renovieren und Neugestalten in der „Alten Meierei“. Geplant sind zwei Sonderausstellungen zum Thema 700-Jahrfeier der Stadt Grebenstein und zum 75. Grebensteiner Vieh- und Jahrmarkt. Wer diesbezüglich Material wie alte Bilder, Plakate, Eintrittskarten, Flyer oder ähnliches hat, kann dieses für die Ausstellungen zur Verfügung stellen. Der Verein bedankt sich schon jetzt für die Leihgaben. Weiter aktiv bleibt aber die Geschichtsgruppe des Vereins. Die Gruppe mit Gruppensprecher Karl Werner Botte trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat um 18.30 Uhr in der „Alten Meierei“ (Schachtener Straße 4) und tauscht sich zu verschiedenen Themen der Grebensteiner Stadtgeschichte aus. Hierzu sind alle, auch Nichtvereinsmitglieder, herzlich eingeladen. Es wird versucht, die Treffen auf ca. zwei Stunden zu begrenzen. Um Voranmeldung unter kontakt@ackerbuergermuseum-grebenstein.de wird gebeten.

north