Drucken Versenden
Weitere Vorstellungen der "B├╝hne"

Heuchlerische Idealisten und zynische Realisten

Bild anzeigen

Ein WG-Tisch, viele Diskussionen.

© Foto: Rubisch

Liebenau (hak) - Wer bisher noch keine Gelegenheit hatte, die mitreißende Komödie „Willkommen“ zu sehen, die sich um die Fragestellung dreht, wo Gastfreundlichkeit aufhört und Rassismus beginnt, hat am Sonntag, dem 12. Januar 2020, um 17 Uhr in der Liebenauer Kulturscheune Gelegenheit dazu.

Inhalt:
Beim gemeinsamen WG-Essen eröffnet Benny seinen vier Mitbewohnern, dass er für ein Jahr nach New York geht und sein Zimmer in dieser Zeit Geflüchteten zur Verfügung stellen möchte.
Das gemächliche WG-Leben wird gründlich durcheinander gewirbelt. Eine Entscheidung muss getroffen werden, alle müssen Stellung beziehen, Farbe bekennen, keiner kann in seiner Komfortzone bleiben. In der folgenden Auseinandersetzung stehen sich heuchlerische Idealisten und zynische Realisten gegenüber. Die Zuschauer werden Zeugen heftiger Schlagabtausche und Mitreisende bei einer Achterbahnfahrt der Gefühle.
Großartig, wie es den Autoren Lutz Hübner und Sarah Nemetz gelingt, das heikle Thema mit kluger Ernsthaftigkeit zu behandeln und trotzdem eine mitreißende Komödie daraus zu machen. Regie führt Brunhild Falkenstein.
Weitere Vorstellungen findes jeweils samstags am 8. Februar um 19.30 Uhr in der Kulturhalle Trendelburg und am 29. Februar um 19.30 Uhr in der Stadthalle Hofgeismar statt.
Karten gibt es im Vorverkauf ab 16,60 Euro (inklusive Gebühr) in der Tourist-Info Hofgeismar, bei Hofgeismar Aktuell sowie bei allen HNA-Geschäftsstellen (für die Vorstellung in Liebenau außerdem bei Schuh Sprecher und für die in Trendelburg in der Bäckerei Amthor.
An der Abendkasse kosten die Tickets 18 Euro.
Weitere Informationen unter www.die-buehne-hofgeismar.de.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder