Drucken Versenden
Landrat Uwe Schmidt

„Zukunft der Luftfahrtechnik in Calden sichern“

Landkreis Kassel (hak) - "Die Zukunft des Luftfahrtechnik-Standorts am Airport Kassel-Calden zu sichern, ist eine zentrale Aufgabe für ein Aushängeschild des Wirtschaftsstandorts Region Kassel", ist sich Landrat Uwe Schmidt sicher. Deshalb verfolge er die Informationen über Pläne der ZF Friedrichshafen AG, die ZF Luftfahrttechnik GmbH in Calden zu verkaufen mit Sorge. "ZF Calden ist ein leistungsstarker Betrieb mit 400 Beschäftigten und großem Knowhow im Bereich Hubschrauberantriebstechnik", so Schmidt weiter. Die Luftfahrtsparte gehöre zur "Kern-DNA" der ZF AG, die zu den angesehensten Unternehmensadressen in Deutschland gehört. Die Wurzeln des Konzerns liegen im Luftschiffbau – auch wenn das Unternehmen heute seinen Schwerpunkt im Bereich automobile Technologien setzt. Schmidt: "Wegen dieser Unternehmensgeschichte hat uns die Ankündigung des Verkaufs auch überrascht".
Im Sinne der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der ZF Luftfahrttechnik sei ein Verbleib der Arbeitsplätze in Calden "von großer Bedeutung und auch für den Wirtschaftsstandort Region Kassel sind diese Arbeitsplätze sehr wichtig", so Schmidt weiter.
Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Region Kassel werde "ich mich für eine Zukunftsperspektive für die Luftfahrttechnik in Calden und damit auch für den Erhalt der Technologie-Kompetenz am Standort Flughafen einsetzen", kündigt der Landrat abschließend an.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder