Drucken Versenden
Sparkassen-Cup

20 Jahre zusammen mit Werder Bremen

Bild anzeigen

(V.l.) Die Organisatoren Andreas Güttler, Katja Jeppe-Mönnich, Vorstandsvorsitzender der Grebensteiner Stadtsparkasse, Ralf Patock und der Leiter der Geschäftsführung des TSV Immenhausen, Kristoff Koch.

© Foto: Seidenst├╝cker

Von Inge Seidenstücker

Immenhausen – Die Vorbereitungen stehen für das 20. Jubiläum des S-Cup in Immenhausen am Samstag, dem 10. September 2022.
Bereits seit 2002 gibt es die Kooperation der Stadt und des TSV Immenhausen mit Werder Bremen und zehnmal in Folge wurde das S-Cup-Turnier für die Bundesliganachwuchsmannschaften U17 im Bernhard-Vocke-Stadion ausgetragen. Im Jahr 2019 gab es zum ersten Mal ein Turnier für den Nachwuchs U11. Wegen der Pandemie musste es in 2020 leider abgesagt werden. Doch konnte der SV-Cup im letzten Jahr wieder stattfinden und nun hoffen die Organisatoren, dass das Turnier in diesem Jahr ebenfalls wieder veranstaltt werden  kann. So steht der Spielplan und alle Vorbereitungen wurden bereits getroffen. In erster Linie sei das S-Cup-Turnier ein ganz besonderes Event für die jugendlichen Fußballer in der Region bei dem sie sich mit den Nachwuchs von Profimannschaften messen können, sagte Andreas Güttler, der als treibende Kraft auch den Kontakt zu Werder Bremen in 2002 herstellte.
„Doch ohne das Sponsoring vor allem der Stadtsparkasse Grebenstein, sei dieses Turnier all die Jahre gar nicht möglich gewesen“, betonte Güttler. Auch der TSV dankt dafür und ebenso auch der Firma Mewa, dem Waldhotel Schäferberg, der SV-Sparkassenversicherung sowie der Radeberger Gruppe. Während die Fußballer des TSV Immenhausen wieder die Organisation übernommen haben, übernimmt auch in diesem Jahr der Präsident von Werder Bremen, Dr. Hubertus Hess-Grunewald die Schirmherrschaft gerne wieder. Dies hatten Güttler als Kreistagsvorsitzender und Vorsitzender Geschäftsführer der SV Kommunal zusammen mit Immenhausens Bürgermeister Lars Obermann bei einem Besuch im Bremer Weserstadion persönlich mit dem Werder Präsident besprochen.
Rund 120 junge Kicker treten beim Turnier im Immenhauser Bernhardt-Vocke-Sportzentrum an. Zum ersten Mal ist der VfL Wolfsburg dabei.
In der Gruppe A spielen die Mannschaften von Werder Bremen, Arminia Bielefeld, JSG Reinhardshagen/Bonaforth, JSG Espenau/Holzhausen/Immenhausen II und JSG Calden/Grebenstein.
In der B-Gruppe wurden SC Paderborn, VfL Wolfsburg, JSG Espenau/Holzhausen/Immenhausen I sowie SG Hombressen/Udenhausen aufgestellt.

Bild anzeigen

Einen solchen Pokal erhält jeder Teilnehmer des SV-Cup Nachwuchsturniers.

© Foto: Seidenst├╝cker

Damit die jungen Spieler diesen Tag in jedem Fall gut in Erinnerung behalten werden, bekommt jeder Teilnehmer einen kleinen Pokal, den die SV Kommunal spendete.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder