Drucken Versenden

50 Jahre Freiherr-vom-Stein-Schule

Von Michael Rubisch

Immenhausen – Ein bunter und kurzweiliger Festakt bildete den Höhepunkt der Festivitäten zum 50-jährigen Jubiläum der Freiherr-vom-Stein-Schule in Immenhausen. Zahlreiche Besucher aus Politik und Wirtschaft, sowie Förderer, ehemalige Schüler und Lehrer feierten gemeinsam mit dem aktuellen Kollegium und den Schülern.

Bild anzeigen

Schulleiterin Brigitte Kastell hat gemeinsam mit vielen Gästen ein gelungenes Jubiläum gefeiert.

© Foto: Rubisch

Ein kurzer Rückblick über die sehr positive Entwicklung der Schule bis hin zur kooperativen Gesamtschule mit einem breitgefächerten Ganztagsangebot stand am Beginn des Festaktes. „Die Schule ist mittlerweile eine stabile Größe für Immenhausen“, stellte Rektorin Brigitte Kastell heraus. Modern und weltoffen versuchen Kollegium und Schüler Begabungen zu entdecken und diese zu entfalten. Einen großen Anteil daran habe auch das Ganztagsangebot mit insgesamt 61 Nachmittagsangeboten. 25 Neben den 51 Lehrern kümmern sich zudem 25 pädagogische Mitarbeiter um die zurzeit 560 Schüler.


Rektorin Brigitte Kastell bedankte sich bei allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen hatten. Einen großen Anteil daran hatten vor allem die Schüler. In Projektwochen hatten diese kleinere Vorführungen eingeübt. So trugen Melisse und Stina beispielsweise einen kleinen Rap über die Schule vor, die Theater AG zeigte, welche acht Dinge wirklich niemals von Lehrern an der Schule gemacht werden sollten und das Schulorchester sorgte immer wieder für Kurzweil.
Eine besonders tolle Geste gab es dann von Seiten des Fördervereins. Dieser dachte an alle Menschen, die sonst nur im Hintergrund der Schule arbeiten und hatte eine kleine Überraschung parat. So wurden Hausmeister und Reinigungsfrauen zum einem gemeinsamen Essen im Ratskeller eingeladen. Das Team der Schulsozialarbeiter und der Berufsorientierung erhielt Gutscheine für die Weser-Therme. Die Turnriege der Schule wurde Bundessieger beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ und wurde vom Förderverein für diese Leistung gemeinsam ins Kino eingeladen.
Im Anschluss an den Festakt bot das Programm weitere Höhepunkte. So gab es Zaubershows, eine Lasershow oder Schulführungen. Auf dem Schulhof gab es diverse Sportangebote und Vorführungen wie Slackline, Dosenwerfen oder Fußball. Beim Woodcarving wurden Kunstwerke mit einer Motorsäge aus Holz geschnitzt. Bis dann am frühen Abend eine große Rockparty den Ausklang des Festes bildete.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder