Drucken Versenden
talentCAMPus

Fähigkeiten entdecken mit Aktion und Spaß

Von Inge Seidenstücker


Hümme – Wenn sich morgens um halb zehn eine große Menge Kinder zwischen neun und 14 Jahren an der Hümmer Dorfscheune sammeln, dann ist mal wieder die talentCAMPus-Woche angesagt.

Fast schon legendär ist das einwöchige Ferienprogramm in Hümme, welches immer in der letzten Woche der Sommerferien stattfindet. So nahmen dieses Mal rund 90 Kinder aus Hümme und den umliegenden Orten daran teil. Betreut wurden sie von circa 30 Personen, die diese Arbeit ehrenamtlich leisten. Von ihren Teamern angeleitet konnten die Kinder in acht verschiedenen Workshops ihre Fähigkeiten und Talente entdecken oder ausbauen. Tolle Insektenhotels entstanden in der Holzwerkstatt, kunstvolle Gipsabdrücke und fantasievolle Gemälde in der Kreativgruppe und bunte Taschen und zuvor bemalte Kissenbezüge wurden in der Nähwerkstatt geschneidert. Die Teilnehmer der Naturerlebnisgruppe lernten viel über den Wald und seine Bewohner und bei der Gruppe „Zweirad-Faszination“ lernten die Jugendlichen einfache Reparaturen an ihrem Fahrrad vorzunehmen, erkundeten bei mehreren Radtouren die Region und lernten Karten zu lesen. Ihre Freude an Bewegung konnten die Kinder beim Tanzworkshop ausleben und in der Kochgruppe erfuhren die jungen Köche und Köchinnen neben dem Zubereiten der Speisen, so einiges über gesunde Ernährung. Die ganze Woche mit den verschiedenen Workshops, die an mehreren Stellen im Ort verteilt waren, fassten die Teilnehmer des Filmworkshops in einer Nachrichtensendung zusammen. Diesen Film führten sie bei der Abschlusspräsentation den Eltern und Großeltern vor. So bekamen diese einen Eindruck über die talentCAMPus-Woche. Außerdem wird er im Offenen Kanal im Fernsehen zu sehen sein und auf der Homepage des Generationenvereins.

Völlig kostenlos

Das Ferienprogramm in Hümme ist immer ganz besonders. Da es vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird, ist es für die Kinder völlig kostenlos. Dies geht natürlich nur, da sich rund 30 Personen aus Hümme und umliegenden Orten hier ehrenamtlich engagieren. So werden die Kinder in verschiedenen Workshops immer von mehreren fachkundigen Betreuern angeleitet und dabei noch von Jugendlichen unterstützt. Der talentCAMPus wird vom Hümmer Generationenverein in Kooperation mit der VHS des Landkreises und der Hofgeismarer Stadtjugendpflege veranstaltet.

TalentCAMPus ist kein typisches Ferienprogramm sondern ein Bildungsprogramm. Hier geht es nicht darum die Kinder zu „bespaßen“, sondern ihnen auch etwas beizubringen und zu vermitteln, das ist den Veranstaltern besonders wichtig „Ohne die Fördermittel und die vielen Ehrenamtlichen wäre dies so nicht möglich“, sagte auch Peter Nissen, der Vorsitzende des Generationenvereins.
Nachdem morgens in den einzelnen Gruppen gearbeitet wurde, bereiteten sieben ehrenamtliche Köchinnen im Generationenhaus Bahnhof das Mittagessen für rund 120 Personen zu. Danach stand dann gemeinsames Spiel und Spaß auf dem Programm.
Zum Abschluss des Ferienprogramms wurden die angefertigten Sachen auf der Dorfwiese präsentiert.

Bild anzeigen

Stadtverordnetenvorsteherin Monika Grebing zeigte sich begeistert über die Arbeiten der Kinder und dankte dem Team für sein Engagement.

© Foto: Seidenstücker

Auch Stadtverordnetenvorsteherin Monika Grebing zeigte sich begeistert über die entstandenen Werke der Kinder sowie das außerordentliche Engagement der Hümmer.
Wieder konnten die Kinder tolle Erfahrungen machen, die Kreativität wurde geweckt und sie haben zum Schulbeginn sicher viel zu erzählen.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder