Drucken Versenden

Geschenktipp zu Weihnachten - Nordhessen noch attraktiver mit der GrimmHeimatCard

Bild anzeigen

Mit der GrimmHeimatCard lässt sich Nordhessen recht kostengünstig erkunden und sie ist ein tolles Geschenk zu Weihnachten. (V.l.) Christina Wismach von der Tourist-Info Hofgeismar, Bürgermeister Markus Mannsbarth und Ute Schulte, Leitung Tourismus-GrimmHeimat NordHessen.

© Foto: Seidenst├╝cker

Von Inge Seidenstücker


Hofgeismar – Wer jetzt noch schnell ein tolles Geschenk zu Weihnachten sucht, dem sei die neu auf den Markt gebrachte GrimmHeimatCard empfohlen.
Mit dieser Freizeit-Karte kann man bis zu 300 Euro an Eintrittsgeld einsparen. Thermen und Bäder, Museen, Besucherbergwerke und viele weitere Attraktionen öffnen ihre Türen kostenlos, auch die Teilnahme an vielen Stadtführungen ist frei. Von Willingen bis zum Hohen Meißner, von Bad Karlhafen bis Bad Hersfeld reichen die über 80 Angebote der GrimmHeimatCard. Freien Eintritt gibt es unter anderem in die GRIMMWELT Kassel, in die Häuser der Museumslandschaft Hessen-Kassel, ins NationalparkZentrum Kellerwald-Edersee, in das Wellness-Paradies am Silbersee, in die Weser Therme in Bad Karlshafen und die Märchenlandtherme in Breuna.

Auch in Hofgeismar hat man mit der Karte einmalig freien Eintritt ins Bad am Park und man erhält einen kostenlosen Bücherausweis in der Stadtbibliothek. Interessante Ermäßigungen beim Kultursommer Nordhessen machen den Kauf einer GrimmHeimatCard noch attraktiver. Dazu muss man sich online registrieren lassen.
Die Karte hat eine Gültigkeit von einem Jahr und ist personalisiert. Also vom 1. Januar bis 31. Dezember haben die Karten-Inhaber jeweils einmal freien Eintritt in alle teilnehmenden Freizeiteinrichtungen. Erhältlich ist die Karte in vielen Tourist-Informationen der Region und allen HNA-Geschäftsstellen. Natürlich kann man die GrimmHeimatCard auch online im Internet unter www.grimmheimatcard.de bestellen und sich über die teilnehmenden Einrichtungen informieren.
Für Erwachsene kostet die Karte 65 Euro, für Kinder 39 Euro. Für Abonnenten der HNA ist die neue Freizeitkarte besonders attraktiv, ebenso für Inhaber der NVV-Karte 60 plus. Sie zahlen nur 55,50 Euro und sparen so 15 Prozent beim Kauf der Karte, allerdings nur bis zum 24. Dezember 2016.
„Die GrimmHeimatCard ist das ideale Weihnachtsgeschenk für alle, die Nordhessen lieben und ihre Heimat entdecken möchten“, freut sich Ute Schulte, Tourismusleiterin der GrimmHeimat NordHessen bei der Vorstellung der neuen Freizeitkarte in der Hofgeismarer Tourist-Info.
Bürgermeister Markus Mannsbarth sieht die GrimmHeimatCard ebenfalls als einen großen Gewinn zur Attraktivitätssteigerung und zum Kennenlernen der Nordhessischen Region. So sei sie auch ganz besonders interessant für Unternehmen um für den Standort Nordhessen zu werben und die Entscheidung für den Zuzug neuer Mitarbeiter attraktiver zu machen.
Holger Schach, Geschäftsführer des Regionalmanagement Nordhessen, sieht in der GrimmHeimatCard ein weiteres Plus für den Standort Nordhessen: „Damit zeigen wir Einheimischen und Neubürgern einmal mehr: Es lohnt sich, in Nordhessen zu leben und zu arbeiten.“
Die Hofgeismarer Tourist-Info, Märchenland Reinhardswald, Markt 5, hat vor Weihnachten noch bis zum Freitag, dem 23. Dezember 2016, 13 Uhr geöffnet und dann erst wieder ab Montag, dem 2. Januar 2017. Die üblichen Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag, von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr. Hier kann man die Karte kaufen.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder