Drucken Versenden
40 Jahre Jugendfeuerwehr Helmarshausen

Großes Fest für Feuerwehrnachwuchs

Von Peter Vössing
Helmarshausen – Aus Anlass seines 40-jährigen Bestehens hat die Jugendfeuerwehr Helmarshausen vor dem „Alten Rathaus“ eine Festmeile aufgebaut in der es vor allem viel Spiel und Spaß für Kinder und Jugendliche gab.

Bild anzeigen

Der Umgang mit der Rettungszange war schwieriger als gedacht.

© Foto: Vössing

Feuerwehrfahrzeuge und Informationstafeln nahmen dort die Besucher mit auf eine Zeitreise durch 40 Jahre Jugendfeuerwehr. Diese Gruppe wurde übrigens im Jahr 1977 von Wolfgang Becher ins Leben gerufen. „Heute sind 25 jugendliche Mitglieder der Jugendwehr. Sie nehmen wöchentlich an den Übungsabenden teilnehmen“, erläuterte Jugendwart Frank Dittrich die heutige Situation in der Jugendfeuerwehr.

Bild anzeigen

Beim Geschicklichkeitsrennen mussten die Teilnehmer an Beinen und Armen zusammengebunden einen Hindernisparcours bewältigen.

© Foto: Feuerwehr Helmarshausen


Groß war die Beteiligung an dem „Spiel ohne Grenzen“ mit dem der Festtag begann. Zahlreiche Mannschaften, bestehend aus jugendlichen Spielern von 8 bis 18 Jahren mussten 8 Aufgaben erfüllen, die Geschicklichkeit und Wissen erforderten. Beispielsweise sollten Wasser von Rinne zu Rinne in einen Auffangbehälter oder ein Ball mit einem D-Strahlrohr bergauf bugsiert werden. Die Teilnehmer hatten eine Menge Spaß.
Für das leibliche Wohl war mit Getränken, Bratwurst, Pommes und weiteren Spezialitäten sowie Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.

Bild anzeigen

Spaß mit dem Strahlrohr.

© Foto: Vössing


Während des Nachmittags drehte sich an einem Spieß ein Spanferkel, das am Abend den hungrigen Feuerwehrleuten bei der „Jubiläumsparty“ in der Steinstraße zum Opfer fiel. Bei Cocktails und fetziger Musik durch die DJ „Dezibel Crew“ endete ein ereignisreicher Tag in Helmarshausen.
Die Jugendfeuerwehr sucht immer wieder Nachwuchskräfte. Interessenten können gerne zu den Übungsabenden (montags ab 18 Uhr für Kinder von 8 bis 12 Jahren bzw. mittwochs ab 18.30 Uhr für Jugendliche von 13 bis 18 Jahren) kommen. Weitere Informationen gibt es bei Jugendwart Frank Dittrich (Tel. 05672/9210101).

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder