Drucken Versenden
Neue Pflegedirektion in der Kreisklinik

Helmut Zeilfelder und Andrea Schmidt leiten die Pflege als Team

Bild anzeigen

(V.l) Kreiskliniken-Geschäftsführer Dr. Günter Peters begrüßt die neue Pflegedienstleitung Andrea Schmidt und den neuen Pflegedirektor Helmut Zeilfelder in der Kreisklinik Hofgeismar.

© Foto: privat

Hofgeismar (hai) - Die pflegerische Leitung der Kreisklinik Hofgeismar wechselte zum 1. April. Helmut Zeilfelder, Leiter des Zentralbereichs Pflege und Patientenservice der GNH und pflegerischer Geschäftsführer des Klinikum Kassel, hat zusätzlich die Funktion des Pflegedirektors in Hofgeismar von Jutta Wagner, die das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31. März 2018 verlassen hat, übernommen. Zeitgleich hat Andrea Schmidt, die bisher die Intensivstation C62 im Klinikum Kassel leitete, in der neu geschaffenen Funktion der Pflegedienstleitung für die Kreisklinik Hofgeismar begonnen. „Ich freue mich außerordentlich, dass wir mit Helmut Zeilfelder und Andrea Schmidt die pflegerische Leitung der Kreisklinik sowohl fachlich als auch menschlich hoch kompetent nachbesetzen konnten“, sagt Geschäftsführer Dr. Günter Peters.
Zeilfelder lernte sein Handwerk von der Pike auf. Der examinierte Krankenpfleger schloss berufsbegleitend die Weiterbildung zum Pflegedienstleiter und den Diplomstudiengang Pflegemanagement an der Hamburger-Fernhochschule (HFH) ab. Seit dem Jahr 2008 hat er einen Lehrauftrag der HFH im Fachbereich Pflegemanagement. Außerdem hat er sich zum Qualitätsmanagementbeauftragten, zum Datenschutzbeauftragten und im Bereich Projektmanagement weitergebildet. Er war Pflegedirektor des Krankenhaus Bad Arolsen und übernahm dort sowie in der Kreisklinik Wolfhagen während einer Vakanz die Geschäftsführung, bevor er im Jahr 2012 als pflegerischer Geschäftsführer ans Klinikum Kassel kam.
Schmidt ist Fachkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie, Praxisanleiterin und wird voraussichtlich zum Jahresende ein berufsbegleitendes Studium in Pflegemanagement an der HFH Kassel beenden. Die 45-Jährige kommt aus Reinhardshagen und kennt das Unternehmen seit 25 Jahren. Im Jahr 1993 begann sie als Intensivfachschwester auf der neurologisch-neurochirurgischen Intensivstation im Klinikum Kassel. Weitere berufliche Stationen führten sie ins Kinderkrankenhaus Park Schönfeld, ins Nephrologische Zentrum in Hann. Münden und an die Universitätsklinik Göttingen, bis sie 2011 auf ihre frühere Intensivstation im Klinikum Kassel zurückkam.
Die Vernetzung innerhalb der GNH, die sich bereits im ärztlichen Bereich bewährt hat, wird jetzt auch im Pflegedienst umgesetzt. Durch die enge Zusammenarbeit der neuen PDL, die mit 70 Prozent in Hofgeismar und mit 30 Prozent in Kassel tätig sein wird, mit Pflegedirektor Zeilfelder, der an einem Tag pro Woche in Hofgeismar sein wird, werden sich positive Effekte für den Standort ergeben. Zeilfelder nennt als erste Ziele die verstärkte pflegerische und personalwirtschaftliche Standardisierung von Prozessen und die Bildung von Personalpools. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisklinik Hofgeismar identifizieren sich sehr mit ihrem Krankenhaus. Das ist eine wesentliche Grundlage für die Weiterentwicklung der Pflegequalität in Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels“, berichtet Zeilfelder von seinem Eindruck aus dem Haus.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder