Drucken Versenden

Anzeige

Krebs & Riedel

Hessens nördlichste Ladestation für Elektroautos

Bad Karlshafen (bri) - Im Juli 2017 nahm die Firma Krebs & Riedel in Bad Karlshafen eine Ladestation von NewMotion in Betrieb. An der Bundesstraße B83 kann nun jeder Besitzer eines Elektroautos oder Plug-In-Hybrids seine Batterie aufladen. Über die NewMotion-App gibt es die wichtigsten Infos dazu.
NewMotion ist der größte Partner für Elektromobilität in Europa und sieht seine Mission darin, es den Menschen zu ermöglichen, auf Elektroautos umzusteigen. Mit über 30.000 Ladestationen bietet das Unternehmen ein großes Netz an Lademöglichkeiten. Die Stationen sind eigentlich überall zu finden - z.B. an öffentlichen Parkplätzen. Aber auch viele Privatleute stellen ihre eigene Ladestation allgemein zugänglich zur Verfügung. Nicht zuletzt sind viele Unternehmen eine große Stütze des Netzwerks.
Dem schließt sich auch Krebs & Riedel gerne an. Der Schleifscheibenspezialist möchte mit der Errichtung einer Ladestation auf dem Firmengelände auch der nördlichsten Region Hessens die Chance geben, sich in eine umweltbewusste Richtung zu bewegen, da gerade in ländlichen Regionen das Stationsnetz noch sehr dünn ist. Im Umkreis gibt es noch keine andere öffentlich zugängige Ladestation. Deshalb sieht sich die Geschäftsführung der Krebs & Riedel in gewisser Weise auch in der Verantwortung für die Region. Als einer der wichtigsten Arbeitgeber der Gegend gehört es dazu, sich für die Heimat einzusetzen – gerade, weil das Unternehmen seit 1895 tief verwurzelt in Bad Karlshafen produziert. Der Großteil der über 220 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kommt aus den umliegenden Städten und Gemeinden.
Einzige Voraussetzung für die Nutzung der Ladestation ist die Registrierung bei NewMotion (my.newmotion.com). Ist man Mitglied, bekommt man eine Ladekarte, mit der man sich vor dem Ladevorgang an der Ladestation anmeldet. Zurzeit sind ca. 90.000 Ladekarten bei NewMotion registriert.
Bezahlt wird ebenfalls über die Ladekarte ähnlich wie mit einer Kreditkarte. Alle Ladevorgänge werden in Rechnung gestellt und am Monatsende per Lastschrift vom hinterlegten Konto eingezogen.
Einsicht in die Ladevorgänge bekommt man sehr transparent über die NewMotion-App. Dort sind alle relevanten Daten einsehbar wie z.B. die Ladedauer, die Kilowattstunden, die geladen wurden und der Standort der jeweils gewählten Ladestation. Ein nützliches Feature ist ebenfalls, dass man anhand einer Landkarte sehen kann, wo sich die Ladestationen in der Nähe befinden und ob sie gerade frei sind.
Jede Errichtung einer Station ist ein wichtiger Meilenstein im Hinblick auf die gesteckten Ziele der Bundesregierung, die Elektromobilität auf deutschen Straßen voranzubringen. Dieser Plan kann nur aufgehen, wenn auch die Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden.
Krebs & Riedel ist nun ein Teil der Revolution für die Zukunft des Umweltschutzes und zieht zusammen mit seinen Kunden aus der Automobilindustrie an einem Strang für die Elektromobilität.

 

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder