Drucken Versenden
Oldtimer und Tretboot-Schwäne fuhren

Illuminierte Hafenparty

Von Barbara Siebrecht
Bad Karlshafen – Das Wetter spielte mit und viele Besucher schlenderten über das 1. Lichterfest am Hafenbecken, das die Ehrenamtlichen der Werbegemeinschaft organisiert hatten. Schon zur Eröffnung um 14 Uhr hatten sich die über 30 Oldtimer der Oldtimer-Freunden Kaufungen mit ihren Fahrzeugen vor dem Rathaus aufgestellt. Die Freunde der historischen Automobile hatten das Lichterfest zu einer Station ihrer Ausfahrt gemacht und blieben für eine längere Pause in der Barockstadt. {element}

Bild anzeigen

Die Schwanen-Tretboote waren eine tolle Attraktion für die Besucher.

© Foto; Siebrecht

Das Musikprogramm startete mit den „Amigos da Concertina“ und deren Akkordeon-Musik. Danach übernahmen die DJ´s die musikalische Untermalung. Die Kinder waren fasziniert von den Ballonfiguren, die die Ballonkünstler knoteten. Bunte Luftballon-Palmen und -Bienen schwebten zwischen den Zuschauern und glücklich lächelten die Kinder zu ihnen hinauf. Für den süßen Zahn gab es am Süßigkeiten-Stand Mohrenköpfe, gebrannte Mandeln und vieles mehr. Der Duft der frischen Waffeln vom Stand des Fördervereins des Kindergartens wehte über das Wasser bis zum Kinderkarussell. Die Gäste wanderten auch durch die Weserstraße und spähten in die Schaufenster der Läden. Das Geländer an der Schleuse war immer dicht belagert, wenn wieder eine Yacht ein- oder ausgeschleust wurde. Die Besitzer der Yacht „Kerstin“, die einen der Dauerliegeplätze im Hafenbecken nutzen, boten Schleusenfahrten an. Sie hatten auch einen weißen und einen schwarzen Tretboot-Schwan zu Wasser gelassen, die beim Lichterfest eine der Hauptattraktionen waren und den echten Wasservögeln die Show stahlen. Die beiden Schwäne sollen auch nach dem Lichterfest im Hafenbecken bleiben und werden von Yachtbesitzerin Kerstin Borkowski vermietete. Wer sich für eine Fahrt interessiert, kann sich unter www. Boots-Charter@badkarlshafen.com oder Tel: 0171 515 7372 an die Bootbesitzerin wenden.


Am Abend wurden die Gebäude um das Hafenbecken stimmungsvoll in wechselnden Farben beleuchtet. Auf den Kirchturm wurden, sich bewegende Muster projizierte. Auf der Hafenmauer leuchteten Teelichte und vor dem Rathaus wurde getanzt. Die Besucherzahl schien die Organisatoren und Wirte überrascht zu haben, denn es entstanden Warteschlangen vor Getränke- und Grillständen. Mit einem fulminanten Feuerwerk endete das Lichterfest am Abend. Am Ponton zündeten Feuerfontainen und in der Höhe explodierten Raketen und ließen ihre bunten Funken unter den Oohs und Aahs der Zuschauer herabregnen.

Bild anzeigen

Mit den Tretboot-Schwänen konnten Groß und Klein den Hafen befahren.

© Foto: Siebrecht

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder