Drucken Versenden

Kelzer Schützen feiern Kreisschützenfest

Von Michael Rubisch

Kelze – Das 60. Kreisschützenfest des Schützenkreises 17 Hofgeismar fand in Kelze statt. Das 275-jährige Jubiläum des Schützenvereins Kelze stellte den würdigen Rahmen für die Veranstaltung. Die Mitglieder des Schützenvereins hatten keine Mühen gescheut und viele Kräfte mobilisiert und somit eine gelungene Veranstaltung präsentiert.

Bild anzeigen

V.l.: Michael Mathias, Rudolf Berndt, Theo Meimbresse und Ulrich Stallknecht erhielten Ehrungen vom Deutschen Schützenbund.

© Foto: Rubisch

Das 60. Kreisschützenfest wird gleichzeitig das letzte dieser Art gewesen sein. Ab dem kommenden Jahr trägt die Veranstaltung den Namen Bezirksschützenfest. Außer einem neuen Namen gebe es allerdings keine nennenswerten Änderungen, wie Kreisschützenmeister Edgar Menke auf dem Festkommers betonte.
Mit 275 Jahren ist der Schützenverein der mit Abstand älteste Verein im kleinen Hugenottendorf. 146 Mitglieder zählen die Schützen in diesen Tagen. Die Traditionen bewahren und das kulturelle Leben im Ort aufrecht zu erhalten seien die wichtigsten Funktionen des Vereins, bemerkte auch Bundestagsabgeordneter Thomas Visehon, der einer von zahlreichen Gratulanten war.

Besonders stolz können die Schützen auch auf ihre gute Jugendarbeit sein. Gerade in Zeiten gestiegener Anforderungen an die Vereine und bei sinkendem ehrenamtlichem Engagement sei dies keine Selbstverständlichkeit, betonte auch Stadtverordnetenvorsteherin Monika Grebing.
Der Schützenverein sei eine „tragende Säule bei der Freizeitgestaltung und im kulturellen Leben“, unterstrich auch Ortsvorsteher Thomas Bäcker. Einen Überblick über die traditionsreiche Vereinshistorie gab der aktuelle Vereinsvorsitzende Ulrich Stallknecht. Zur Zeit nimmt der Verein mit einer Mannschaft an den Wettkämpfen des Kreises Hofgeismar teil. Der bunte Festumzug am Sonntagmittag bildete den farbenfrohen Höhepunkt des Festes.

 

Ehrungen und Kreiskönigsschießen

Im Rahmen der Veranstaltung wurden zahlreiche Schützen geehrt. Der Schützenkreis Hofgeismar verlieh insgesamt fünf Mal die Kreisnadel in Silber und 17 Mal die Kreisnadel in Gold. Das große hessische Ehrenzeichen in Bronze wurde an Stephan Klapp verliehen. Die Auszeichnung in Silber ging an Stephanie Butterweck und Thorsten Homburg. Eine goldenen Ehrennadel vom Deutschen Schützenbund (DSB) in Gold erhielten Theo Meimbresse, Rudolf Berndt und Ulrich Stallknecht. Das Ehrenkreuz in Bronze vom DSB erhielt Michael Mathias.

Bild anzeigen

Gut besucht war der Festkommers in Kelze.

© Foto: Rubisch


Beim Kreiskönigsschießen siegte bei den Damen Pia Weber vor Heidi Hauptreif und Iris Wenzel. Bei den Herren siegte Eduard Reichenbach vor Lars Illner und Helmut Schwarz. Bei der Jugend gewann Henning Wrede vor Marie Luise Jäger und Anna Hunzel. König der Könige wurde Uwe Fey und bei den Damen errang Inge Tebus den ersten Platz.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder