Drucken Versenden

Mobiles Impfen geht weiter – Auffrischungsimpfungen im Impfzentrum ab 1. September

Landkreis Kassel (has) - Das mobile Angebot des Impfzentrums des Landkreises Kassel geht weiter. "Wir machen am 28. und 29. August von 10 bis 16 Uhr vor dem Eingang des Tierparks Sababurg Station und sind am 30. und 31. August von 10 bis 22 Uhr auf dem Parkplatz des SVG-Autohofs am Lohfeldener Rüssel vor Ort", kündigt Landrat Andreas Siebert an. Die beiden Standorte seien ausgewählt worden, da dort sowieso viele Menschen unterwegs sind. Siebert: "Wir hoffen, dass unser Impfangebot dann auch von vielen Menschen genutzt wird". Am Tierpark Sababurg sind auch wieder Kinder- und Jugendärzte im mobilen Impf-Team, so dass auch 12- bis 17-Jährige (unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten) geimpft werden können.

An den beiden mobilen Impftagen in Wolfhagen und in Baunatal haben sich 173 bisher nicht geimpfte Menschen zum ersten Mal impfen lassen. "Auch im Impfzentrum kommen aktuell jeden Tag zwischen 90 und 100 Menschen zur Erstimpfung", informiert Siebert. Diese Nachfrage zeige, dass es immer noch einen Bedarf an Erst-Impfungen gibt. Während der mobilen Impftermine bietet der Landkreis sowohl den mRNA-Impfstoff BionTech wie auch den Impfstoff von Johnson & Johnson an. "Beim Impfstoff von Johnson & Johnson benötigen wir immer fünf impfwillige Personen, da wir aus einem Impffläschchen fünf Spritzen aufziehen können", erläutert der Landrat. Da man keinen Impfstoff ungenutzt lassen wolle, muss bei diesem Impfstoff so lange gewartet werden, bis sich die fünf impfwilligen Personen gefunden haben.

"Bei den mRNA-Impfstoffen werden aus einem Fläschchen sechs Impfdosen aufgezogen – auch hier sammeln wir die notwendige Zahl von Impfwilligen, bis wir die Spritzen aufziehen", so Siebert weiter.

Durch die anstehende Veränderung der Impfverordnung des Bundes können ab dem 1. September Menschen ab dem 80. Lebensjahr eine Auffrischungsimpfung erhalten, wenn nach ihrer Zweitimpfung mindestens sechs Monate vergangen sind. "Bis zum Ende der Öffnungszeit der Impfzentren in Hessen am 30. September kann diese Personengruppe im Impfzentrum in Calden die dritte Impfung erhalten", informiert Landrat Siebert. Diejenigen, die ihre Erst- und Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (BionTech oder Moderna) erhalten haben, erhalten auch die Auffrischungsimpfung mit dem gleichen Impfstoff. Diejenigen, die Erst- und Zweitimpfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca erhalten haben, erhalten die Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff. Für die Auffrischungsimpfungen erfolgt keine spezielle Terminvergabe im Impfzentrum. "Um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir die an einer Impfung Interessierten darum, nicht alle am 1. September um 9 Uhr zum Impfzentrum nach Calden zu kommen, sondern die Öffnungszeiten des Impfzentrums zwischen 9 und 18 Uhr an allen Tagen der Woche zu nutzen", appelliert Siebert.

Ab dem 6. September starten die Auffrischungsimpfungen in den Senioreneinrichtungen im Landkreis Kassel. Die entsprechenden Termine werden vom Impfzentrum direkt mit den Senioren- und Pflegheimen vereinbart. "Wie man sieht, ist das Impfzentrum Calden bis zum Schluss aktiv – wir wollen jedem, der geimpft werden möchte, auch die Möglichkeit dafür bieten", betont Siebert abschließend.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder