Drucken Versenden

Nikolai-Markt findet nicht statt

Grebenstein (hak) - Schweren Herzens haben sich die Veranstalter des Nikolaimarktes, die Werbegemeinschaft Grebensteiner Geschäfte, der Städtepartnerschaftsverein Grebenstein und die Stadt Grebenstein dazu entschlossen, den traditionellen Nikolai-Markt abzusagen. Die derzeitige Pandemie-Situation lässt leider keine andere Entscheidung zu.
Ein besonderes Highlight sind die Teilnahmen der mit der Stadt Grebenstein verschwisterten Städte Lezoux (F), Lopik (NL) und Sarsina (I). Von dort kommen regelmäßig Abordnungen und sorgen mit dem Verkauf ihrer regionalen Produkte im Rathauskeller für ein besonderes Flair. Aufgrund der auch in diesen Ländern herrschenden Pandemieverhältnisse kamen bereits erste Absagen. Durch die im Rathauskeller beengten Raumverhältnisse, eine schwierige Lüftungsmöglichkeit und das meist dichten Gedränge ist eine nach den erforderlichen Hygienemaßstäben gerechte Organisation nicht möglich. Auch der Marktplatz vor dem Rathaus ist nicht sehr großräumig. So ist auch hier zu erwarten, dass die erforderlichen Abstände nicht eingehalten werden können.
Die Veranstalter haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, hoffen aber darauf, dass man sich im nächsten Jahr wieder sieht.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder