Drucken Versenden
Generationenhaus

Vortrag: Erben und Vererben

Hümme (hai) - Der analoge und der digitale Nachlass ist Thema eines Vortrages im Hümmer Generationenhaus am Mittwoch, dem 28. Oktober 2020, um 19 Uhr.
Will man mit seinem Erbe die eigenen Kinder absichern, einem Freund eine Freude machen, eine gemeinnützige Umweltorganisation oder hilfebedürftige Menschen in seiner Heimatstadt unterstützen - mit dem eigenen Testament kann man sicherstellen, dass das Hab und Gut so vererbt wird, wie man es möchte.
Referent, Rechtsanwalt Dr. Michael Müller-Goebel erteilt Hinweise und Tipps:
z.B. über die Formulierung um die gesetzliche Erbfolge zu ändern, welche Form zu beachten ist, Einsetzen von Erben, Vermächtnisse, Auflagen; Berliner Testament, wie stellt man sicher, dass alles so durchgeführt wird, wie man es möchte, Testamentsvollstreckung, ein Unternehmen weitergeben und einiges mehr.
Oft geht es darum, eine möglichst „gerechte“ Verteilung zu gewährleisten. Die richtige Formulierung vermeidet Streit und schont die Nerven in der Erbengemeinschaft.
Auch gibt es wichtige Informationen, wenn man selbst geerbt hat.
Die Teilnehmer erhalten ein ausführliches Skript mit dem Inhalt des Vortrags sowie ergänzenden Hinweisen.
Gerne geht der Fachanwalt für Erbrecht, Müller-Goebel auch auf Fragen aus dem Publikum ein.
Der Vortrag ist kostenlos. Eine Voranmeldung ist unbedingt erforderlich unter Tel. 05675/2519871 oder office@generationenhaus-huemme.de

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder