Drucken Versenden

Wichtige Informationen zum Winterdienst

Hofgeismar (hak) - Vor Beginn der kalten Jahreszeit möchte die Stadt Hofgeismar auf die Regelungen zum Winterdienst in Hofgeismar und den Ortsteilen hinweisen.

In dieser und den nächsten Ausgaben von „Hofgeismar aktuell“ soll über die wichtigsten Fragen zum Thema „Räum- und Streupflicht“ informiert werden:

Teil 1

Winterdienst durch die Stadt – wann und wohin kommt der Schneepflug?


Die Stadt Hofgeismar ist für den Winterdienst auf öffentlichen Straßen und Wegen verantwortlich und führt diese Aufgabe nach einem Räum- und Streuplan sowohl mit Personal des Bauhofes als auch mit Hilfe von Fremdfirmen durch.

Die Verpflichtung zur Schneeräumung und zur Beseitigung von Schnee- und Eisglätte ergibt sich u.a. aus dem Hess. Straßengesetz, der Straßenverkehrsordnung (StVO) und der Straßenreinigungssatzung der Stadt Hofgeismar.

Bei Schneefällen und Eisglätte können die Räum- und Streufahrzeuge nicht überall gleichzeitig sein, sodass deren Einsatz nach einer Prioritätenliste koordiniert wird.

Der Winterdienst wird danach vorrangig in Hauptverkehrs- und stark frequentierten Straßen sowie an gefährlichen Straßenabschnitten und erst danach in weniger stark befahrenen Straßen durchgeführt.

Nebenstraßen in Wohngebieten und Wege mit geringer Verkehrsbedeutung können von städtischer Seite nicht oder nicht regelmäßig geräumt und gestreut werden.

Bei größeren Schneemengen, plötzlich auftretendem Glatteis (sog. Blitzeis) oder durch hohes Verkehrsaufkommen im Berufsverkehr muss damit gerechnet werden, dass die Räum- und Streufahrzeuge behindert werden und nicht wie gewohnt oder je nach Wetterlage gar nicht in der Lage sind, ihren Plan einzuhalten.

Es wird darauf hingewiesen, dass eine optimale Schneeräumung bei auf der Straße geparkten Fahrzeugen nicht gewährleistet werden kann. Die Anlieger vor allem engerer Straßen oder Sackgassen mit Wendehammer sollten eigenverantwortlich dafür sorgen, dass der Schneepflug die Straße ungehindert durchfahren kann.

Der Winterdienst ist bei entsprechender Witterung an Werktagen ab 5 Uhr im Einsatz. An Samstagen beginnen die Räum- und Streudienste ihre Arbeit um 7 Uhr, an Sonn- und Feiertagen um 8 Uhr. Der Winterdienst wird an allen Tagen bis 22 Uhr geleistet.


Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder