Drucken Versenden
Wunschbaumaktion für Kinder gestartet

Wünsche werden wahr

Bild anzeigen

Hier können die Wunschkarten der Kinder vom Baum genommen werden, um den darauf verzeichneten Wunsch zu erfüllen. (V.l.) Gisela Falck, Hofgeismarer Tafel, Gita Köhler, stellvertretende Vorsitzende der Gemeinschaft für Handel und Gewerbe Hofgeismar, Sandra Fehling, stellvertretende Vorsitzende des Handwerker- und Gewerbeverein Immenhausen und stellvertretender Marktleiter Lars Thienemann.

 

© Foto: Seidenstücker

Von Inge Seidenstücker

Hofgeismar/Immenhausen/Calden/Grebenstein – Nach den erfolgreichen Wunschbaumaktionen der letzten beiden Jahre, wurden auch nun wieder „Wunschbäume“ an den bekannten Stellen, wie den Filialen der Stadtsparkasse Grebenstein in Immenhausen, Calden und Grebenstein sowie in Hofgeismar im Einkaufsmarkt Super 2000 aufgestellt.
Unterstützt wird die Aktion erneut vom Handwerker- und Gewerbeverein Immenhausen, insbesondere von Hauptorganisatorin Sandra Fehling, sowie von der Gemeinschaft für Handel und Gewerbe Hofgeismar, der Werbegemeinschaft Grebenstein und der Stadtsparkasse Grebenstein.
An den Bäumen hängen Wünsche von Kindern, für die es nicht selbstverständlich ist, Geschenke zu Weihnachten zu erhalten. So konnten alle Kinder, deren Familien berechtigt sind bei den Tafeln in Hofgeismar und Bad Karlshafen einzukaufen und Kinder aus verschiedenen Kinderhäusern in der Region einen Herzenswunsch im Wert von bis zu 30 Euro auf ihren Wunschzettel schreiben. Diese wurden von Gisela Falck, ehrenamtliche Tafelmitarbeiterin und Sandra Fehling vom Handwerker- und Gewerbeverein Immenhausen, so zusammengerollt, dass die Wünsche gut sichtbar sind, an die Bäume gehängt. „Insgesamt werden es wohl wieder 300 bis 350 Wunschzettel werden“, erklärte Fehling. Die Wünsche sind teilweise sehr konkret und manchmal aber auch relativ offen, sodass man sich dann etwas Nettes Ausdenken kann. Außerdem erkennt man auf den Zetteln, ob es sich um einen Jungen oder ein Mädchen handelt. Jeder der einen Wunsch erfüllen möchte, sucht sich einen Wunschzettel aus und lässt sich bei den Mitarbeitern der jeweiligen Standorte registrieren. Diese helfen auch gerne bei Fragen zur Vorgehensweise der Wunschbaumaktion.
Die Initiatoren der Wunschbaumaktion freuen sich, wenn wieder viele Menschen sich einen Wunsch von den Bäumen nehmen und damit einem Kind eine große Freude zu Weihnachten bereiten.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder