Veröffentlicht am 27.11.2022 16:54, aktualisiert am 28.11.2022 13:41

Dornröschen zog Gewinne

(V.l.) Dr. Eckart Claus, kümmert sich um die Gestaltung des Kalenders, der diesmal den weltältesten Apfelbaum in Beberbeck zeigt, Wolfgang Rüdiger, Vorsitzender des Lions-Förderverein, Dornröschen, alias Alisha Beltz, Michael Müller, Präsident des Lions-Club und Notarin Claudia Krauspenhaar. (Foto: Inge Seidenstücker)
(V.l.) Dr. Eckart Claus, kümmert sich um die Gestaltung des Kalenders, der diesmal den weltältesten Apfelbaum in Beberbeck zeigt, Wolfgang Rüdiger, Vorsitzender des Lions-Förderverein, Dornröschen, alias Alisha Beltz, Michael Müller, Präsident des Lions-Club und Notarin Claudia Krauspenhaar. (Foto: Inge Seidenstücker)
(V.l.) Dr. Eckart Claus, kümmert sich um die Gestaltung des Kalenders, der diesmal den weltältesten Apfelbaum in Beberbeck zeigt, Wolfgang Rüdiger, Vorsitzender des Lions-Förderverein, Dornröschen, alias Alisha Beltz, Michael Müller, Präsident des Lions-Club und Notarin Claudia Krauspenhaar. (Foto: Inge Seidenstücker)

Gespannt dürfen alle sein, die einen der 4.500 Adventskalender des Hofgeismarer Lions-Club gekauft haben, denn die Gewinnnummern für jeden der 24 Tage im Advent wurden nun von Dornröschen Alisha Beltz gezogen.
Schon beim Verkaufsstart auf dem Herbstmarkt im Oktober, wurden die meisten der Kalender am Stand des Lions-Club verkauft. Kein Wunder, denn der Kalender ist gespickt mit jeder Menge toller Gewinne mit einer Gesamtsumme von 13.488 Euro. Zahlreiche Sachpreise, Gutscheine von Hofgeismarer Geschäften und Dienstleistern bis hin zum Hauptgewinn von 1.000 Euro, der wie in jedem Jahr, von der Kasseler Sparkasse gesponsert wird, winken den Käufern des Adventskalenders. Das Tolle dabei ist, durch den Erlös unterstützt der Lions-Club immer soziale Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit. So profitieren nicht nur die Gewinner davon.
Damit alles mit rechten Dingen zugeht, wurden auch diesmal wieder die 427 Gewinnzahlen aus 4.500 Losen, unter der Aufsicht der Notarin Claudia Krauspenhaar, von Dornröschen gezogen.
Nun müssen die Kalenderbesitzer nur noch die in der Presse veröffentlichten Loszahlen nachlesen und im Glücksfall ihren Gewinn bei der Firma Hagebaumarkt Martin Löber (an der Kasse 4 im Turm) abholen. Gewinne, die nicht bis zum 31. Januar 2023 abgeholt wurden, verfallen.
Die Mitglieder des Hofgeismarer Lions-Club danken allen Unterstützern und vor allem dem Ehepaar Sieglinde und Olaf Löber, das sich jedes Jahr um die Abwicklung der Preisübergabe in ihrem Baumarkt kümmert.
Ab der 49. Kalenderwoche werden die Gewinner in der „Hofgeismar Aktuell” veröffentlicht. In der nächsten Ausgabe (7. Dezember) beginnt die Veröffentlichung.

Mehr aus diesem Ort

north