Veröffentlicht am 02.11.2022 14:21

Die Eule bekommt ihren Kopf zurück

Die Eule bekommt ihren Kopf zurück. (Foto: Julia Sürder)
Die Eule bekommt ihren Kopf zurück. (Foto: Julia Sürder)
Die Eule bekommt ihren Kopf zurück. (Foto: Julia Sürder)

Viele Jahre zierte die kopflose Eule den Kreuzungsbereich des Eulenberges und dem Weg am Mühlengraben. Mit der Neugestaltung der sogenannten Grünen Spange hat die Eule eine neue Heimat gefunden. Sie ist nun auf dem Mehrgenerationenplatz aufgestellt, in direkter Sichtachse zum Eulenturm, von dem sie stammt. Einst gehörte sie einmal zu einem Wasserspeier des Turms und bildete dort das Zierstück.
Sie wurde von vielen Spaziergängern ins Herz geschlossen, musste aber ihr Dasein seit vielen Jahren ohne Kopf fristen. Das ist bald vorbei. Die bekannte Grebensteiner Künstlerin Karin Bohrmann-Roth hat sich bereit erklärt, der Eule kostenlos einen neuen Kopf zu gestalten. Hierüber freuen sich die Stadt Grebenstein und alle Spaziergänger riesig, denn damit konnte nicht gerechnet werden. Daher gilt auch den Initiatoren dieses Vorstoßes, Hans-Gerhard Pape und Karl Werner Botte, Danke zu sagen. Sie haben mit ihrem nicht alltäglichen Anliegen zu der Künstlerin den Kontakt aufgenommen.
Nun wird die Eule abgebaut und in das Atelier von Karin Bohrmann-Roth gebracht. Im nächsten Jahr soll dann die Eule wieder mit wachem Blick das Geschehen im Auge behalten können.

north