Veröffentlicht am 12.12.2022 09:21

Klasse P9a der Freiherr-vom-Stein-Schule sammelt Geld für Ukrainehilfe

Die Klasse P9a der Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen hat 250 Euro für Ukrainehilfstransporte gespendet. „Die Klasse wollte etwas für die Menschen in der Ukraine tun, aber nicht nur einfach Spenden sammeln“, berichtet Klassenlehrer Arndt Köhling. Die Schülerinnen und Schüler haben aus ausrangierten Kletterseilen Armbänder und Schlüsselanhänger gebastelt und diese an Mitschülerinnen und Mitschüler, sowie Lehrkräfte verkauft. Der Erlös von 250 Euro soll den Menschen vor Ort möglichst direkt helfen. Arndt Köhling: „Deshalb haben wir uns entschieden, eine Hilfsaktion aus unserer Region zu unterstützen, die langjährige Erfahrung mit Spendenaktionen in Osteuropa besitzt und deren Spenden auch direkt bei bedürftigen Menschen ankommen.“ Die Initiatoren dieser Ukrainehilfstransporte sind die beiden Landwirte Ottmar Rudert aus Ostheim und Günter Rüddenklau aus Westuffeln. Die Schulleitung dankt den Schülerinnen und Schülern aus dem Praxisorientierten Bildungsgang für die tolle Initiative. Informationen zu dem Hilfsprojekt gibt es unter https://hilfstransport.jimdofree.com/

north